Der Mütter-Geheimbund

Als selbständige (=selbst und ständig arbeitend? Manchmal schon) Mutter stelle ich plötzlich fest, wie viel Solidarität mir andere „working mums“ entgegen bringen. Ähnliche Erfahrungen verbinden. So tausche ich mich manchmal mit an für sich fremden Menschen aus, die ich zufällig in der U-Bahn oder im Kindergarten treffe.

Natürlich funktioniert das nicht per se, ich treffe mindestens genauso viele abschreckende Muttertiere, Supermütter oder Oberglucken, deren Weltsicht mir Kopfschmerzen bereitet. Im Gespräch mit einer Freundin, einer Kundin oder einer Zufallsbekannten kann es aber auch vorkommen, das mich ein seltsames Glücksgefühl beschleicht. In solchen Momenten fühle ich mich einem Geheimbund zugehörig. Wie bitte? Ich bin eine Frau, das sind mehr als 50% der Weltbevölkerung. Wieso dieses plötzliche Gefühl des Dazugehörens? Wie verändert sich unser Leben? Wie können wir die bleiben, was wir sind? Pauschale Antworten gibt es nicht. Das Leben ist einfach nicht pauschal. Auch wenn sich manche danach sehnen. Aber das klappt höchstens zwei bis drei Wochen im Jahr (wobei ich kaum Erfahrungen mit Pauschalreisen habe).

Tatsächlich sind working mums in Deutschland noch keine Selbstverständlichkeit. Und finden deshalb Bestätigung im Gespräch mit anderen, die sie verstehen. Bevor mich jetzt jemand in die nächste Schublade steckt: Ich will working mums nicht als Trend oder erstrebenswerte Lebensform beschreiben. Und schon gar nicht will ich Mamas ausgrenzen, die sich lieber selbst und ständig um ihre Kinder kümmern. TOLERANZ ist für mich die oberste Maxime, und damit meine ich, jede und jeder soll nach seinem Lebensentwurf leben dürfen. Dieses ständige Rechtfertigen der eigenen Lebensweise nervt. Und ist in Deutschland besonders ausgeprägt.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Frau und Job, Lustig, Mama international

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s