Jobwechsel bitte nur zum Schuljahresanfang

Meine Freundin wechselt gerade im Raum Stuttgart den Job und muss deshalb mit ihrer kleinen Familie umziehen. Dabei machte sie die Erfahrung, dass alles verhandelbar ist – Job, Wohnung, etc. – mit AUSNAHME der Kinderbetreuung. Sie hat sich die Finger wund telefoniert, um für ihren Sohn ab Januar 2013 einen Ganztages-Kindergartenplatz zu bekommen. Die sind aber alle vergeben, erst im September 2013 würden wieder Plätze frei. Ihr neuer Arbeitgeber hat für knapp 3000 Mitarbeiter vor Ort nur drei Kindergartenplätze reserviert – die sind für die nächsten drei Jahre bereits besetzt. Daher haben sie und ihr Partner sich nun zähneknirschend für eine Wohnung in Leonberg, einer Stadt außerhalb Stuttgarts, entschieden, in die sie eigentlich nie ziehen wollten. Doch nur dort bekommen sie im laufenden Kindergartenjahr einen Ganztagesplatz für ihren bis dahin dreijährigen Sohn.

Kindergartenplatz verzweifelt gesucht

Selbst eine Tagesmutter war vor Ort nicht zu finden. Da der Kleine bereits seit zwei Jahren in die KITA geht, sehr aktiv ist und gern mit vielen anderen Kindern spielt, wäre das nur notfalls eine Option gewesen; schließlich ist er mit drei Jahren ja auch alt genug für den Kindergarten. Brauchen werden sie eine Tagesmutter dennoch stundenweise, denn selbst die Öffnungszeiten des Ganztageskindergarten reichen nicht immer aus, um ihre wöchentliche Arbeitszeit von jeweils mehr als 40 Stunden plus Fahrzeit abzudecken. Merke: Jobwechsel bitte nur zum September eines Jahres in Angriff nehmen, denn die Kinderbetreuung ist nun mal nicht so flexibel wie der Arbeits- oder Wohnungsmarkt.

Nachtrag: Warum bekommen gerade hochqualifizierte Paare eigentlich oft nur ein Kind? Vielleicht, weil der Organisationsaufwand ab dem zweiten Kind oft zu komplexe Dimensionen annimmt.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Familienfreundlich?!, Frau und Job

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s